1. Original Golf I IG e.V. 1. Original Golf I IG e.V.
Home  |   Impressum / Datenschutz  |   Kontakt  |   Administration  
  Über die IG
Informationen
Treffen
Ur-Golf-Kurier
Vorteile für Mitglieder
Mitglied werden
  Über den Golf I
Wissenswertes
Geschichte
Literatur
Modellpflege
Häufig gestellte Fragen
  Galerien
Gölfe in aller Welt
Treffen & Ausfahrten
Mitgliederfahrzeuge
Prospekte
Leichen und Untote
  Marktplatz
Fahrzeuge - Angebote lesen
Teile - Angebote lesen
Gesuche lesen
eBay-Auktionen lesen
Anzeige aufgeben
  Service
Golf I-Kartei
Golf I-Forum
Termine
Kontakt
Links
  Mitgliederbereich
Login
Suche

Navigation: Themenübersicht • Neues Thema • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Mario Albrecht (IP bekannt)
Datum: 12.11.18 21:56

Hallo

Ich war lange nicht mehr hier, nun bitte ich Euch ´mal wieder um Hilfe.
Wir sind dabei, einen 76er Golf ohne alles, mit 1,1 Liter Motor, für´s H-Kennzeichen herzurichten.
Das Auto ist absolute Null-Ausstattung. Kein Tageskilometerzähler, Heckklappenaufsteller, Rückleuchten ohne Rückfahrscheinwerfer, kein Bodenteppich und was weiß ich nicht, was sonst noch so nicht drin ist.

Dazu habe ich zwei Fragen:
Welche Felgen sind die Richtigen? Montiert sind 5Jx13 mit Produktionsdatum 7/87, das wird wohl kaum stimmen....
Ich wüsste gerne die Größe (4,5 oder 5J?) und das Design.

Dann zu den Stoßstangen. Das Auto hat Blechstoßstangen, lackiert und nicht verchromt. Welche Farbe war das mal? Gibt es dazu eine Ral-Nummer? Sie sind jetzt verblasst grau, wir tippen auf früher mal silber gewesen, könnte das sein?

Es wäre nett, wenn Ihr uns helfen könntet.

Danke und Grüße,

Mario Albrecht

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Sebastian Heiss (IP bekannt)
Datum: 12.11.18 22:32

Hallo Mario,

Felgen waren ab Werk 4,5x13 mit Reifen 145 SR 13, ausgesehen haben sie so wie hier: [www.golf1-ig.de]

Die Stoßstangen waren mit dem VW-Felgensilber lackiert, Code war L091.


Gruß Sebastian

_______________________________________________________________
1985-heute Jetta C Diesel (JK) 09/83 alpinweiß (Alltagsfahrzeug - außer bei Salz)
2005-2015 Golf GTI Trophy (JJ) 09/83 heliosblau-met.
1982-1988 Golf GTI (EG) 11/80 schwarz
1976-1982 Golf GLS (FP) 09/76 riadgelb

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Jan S. (IP bekannt)
Datum: 12.11.18 22:59

Hallo Mario,

welcher Monat von 76?

Prospekt von 1/76 sagt für 1.1 L Benzin
4 1/2 J x 13 mit 145 SR 13

Mehrausstattung auch
155er auf 5Jx13 oder auch 175er auf 5jx13

Stoßstangen silber lackiert, ich denke das müsste das bekannte
Chromfarben L091 sein.
Dazu gabs hier, glaube ich, schonmal n Beitrag.

"Fussboden mit Gummimatten ausgelegt" steht im Prospekt,
ich denke, das ist der Fußboden wie im "Postgolf",
frühe "TAS" hatten den auch.

Gruß Jan S


EDIT Habe jetzt erst gesehen, dass die Frage schon beantwortet wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=67Tu7wyxlM0



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.18 23:03 von Jan S..

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Reinhard (IP bekannt)
Datum: 13.11.18 10:09

Mario falls du 4,5j13 zoll suchts hätte ich eventuell einen Satz mit Stempel 11/76.

Gratuliere zu deinem Golf ohne Alles.

Ich finde das is noch seltner als ein ausgestatteter.

Mir gefällt das minimalistische in so einem Auto.
Kein Teppich,kein Deckel beim Handschufach, Bakelit Lenkrad, keine Verkleiung C Säule und und und

Hat er eine Hutablage drinnen? Glaub die war da auch nicht drinnen oder was das Aufpreis?

Mit freundlichen Grüßen aus Österreich

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Jan S. (IP bekannt)
Datum: 13.11.18 10:14

Eine Hutablage hatten die frühen und minimalistischen Versionen auch nicht.
Prima: Ein Teil weniger auf der Suchliste...

Gruß Jan S

https://www.youtube.com/watch?v=67Tu7wyxlM0

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Mario Albrecht (IP bekannt)
Datum: 21.11.18 10:13

Hallo
Da bin ich `mal wieder.
Das Auto ist aus 11/76, genauere Daten weiß ich nicht, der Brief liegt bei meinem Vater, der wiederum im Urlaub ist.

Eure Antworten helfen uns auf jeden Fall schon weiter.

Danke dafür, ich melde mich wieder.

Grüße,


Mario

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Mario Albrecht (IP bekannt)
Datum: 27.11.18 20:13

Mein Vater hat den Golf heute zum Lackierer gebracht. Für die (Teil-)Lackierung haben wir die Seitenscheiben ausgebaut.
Die Dichtungen sind recht spröde, teilweise beginnen sie an den Rändern, einzureißen, und sie sind strunzendreckig.
Ich habe irgendwo gelesen, dass man alte Dichtungen in lauwarmen Wasser mit Waschmittel sauber und geschmeidig bekommt.
Hat das hier jemand ausprobiert oder weiß jemand einen besseren Weg?
Es handelt sich um die Dichtungen für die Dreiecksfenster, für die Kurbelfenster und die hinteren Seitenscheiben.

Dann machen wir uns Gedanken um Geräuschdämmung. Das Auto ist ein riesiger, zuverlässig funktionierender Resonanzkörper, ein bisschen Entdröhnung täte keinen Schaden.

Ich hatte überlegt, in die Türen von innen streifenweise Armaflex zu kleben, das sollte das Geschepper etwas unterdrücken.
Da der Luxusliner ja auch keinen Teppich im Fußraum hat, könnten wir dort ebenfalls Armaflex in die tiefen Sicken kleben.
Ob das was nützen könnte? Was ist eurer Erfahrung nach noch sinnvoll?
Wie habt Ihr das gelöst? Ich möchte nicht allzu weit weg von der Originalität, aber das Auto sollte schon halbwegs angenehm zu fahren sein.

Danke für Eure Antworten,

Grüße,

Mario

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Sebastian Heiss (IP bekannt)
Datum: 27.11.18 22:12

Hallo Mario,

mit an den Kanten bereits ausgefransten Fensterdichtungen würde ich mich nicht mehr abgeben, auch wenn sie sich natürlich reinigen und in begrenztem Ausmaß auch mit Tiefenpflegemitteln wie Armor All auffrischen lassen. Neue Dichtungen gibts z.B. hier: [www.werk34.de]

Das Dröhnen hat mich nie gestört - gehört eben zu solch alten Autos. Deshalb habe ich mit sowas keine Erfahrungen.


Gruß Sebastian

_______________________________________________________________
1985-heute Jetta C Diesel (JK) 09/83 alpinweiß (Alltagsfahrzeug - außer bei Salz)
2005-2015 Golf GTI Trophy (JJ) 09/83 heliosblau-met.
1982-1988 Golf GTI (EG) 11/80 schwarz
1976-1982 Golf GLS (FP) 09/76 riadgelb

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Rupert (IP bekannt)
Datum: 28.11.18 12:45

Hallo Mario,

Wenn du die Karosse entdröhnen willst, brauchst Du schweres Material. Armaflex kenn ich selber nicht, aber lt. Google ist es ein Schaum und damit leicht und eher weniger geeignet.
Gute Erfahrungen gibt es mit Alubutyl, z.B. [url] [shop.reckhorn.net] [/url]
Dazu findest Du auch einige Erfahrungsberichte im Netz.

Ich seh aber noch weitere Ansätze für mehr Komfort:

Schau mal ob alle Motorlager noch gut sind. Zudem müssen die Lager absolut spannungsfrei festgeschraubt sein.
Das gleiche gilt für den Auspuff. Der muß ganz locker drinhängen. Die heutige Paßgenauigkeit ist z.T. nicht so gut. Ich hab schon Halter abflexen und in einem anderen Winkel wieder anschweißen müssen um eine Spannungsfreiheit zu erreichen. Ist aber ganz wichtig zur Vermeidung von Dröhngeräuschen.

Und ein großes Leiden sind beim Einser Golf die ganzen Knarz und Klappergeräusche im Innenraum. Man kann hier sehr viel verbessern, indem man konsequent an allen Kontaktstellen zwischen Kunststoffteilen oder zw. Kunststoff und Blech „Dämmmaterial“ dazwischen gibt, wie z.B. Klebefilz oder mein Favorit ist Butylband.

Grüße
Rupert

Re: Zwei Fragen zu einem 76er Standard-Golf
geschrieben von: Mario Albrecht (IP bekannt)
Datum: 28.11.18 20:59

Rupert,
Du hast völlig recht, ich hatte mich vertan. Alubutyl, nicht Armaflex.

Grüße,

Mario



Navigation: Themenübersicht • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
This board is powered by Phorum.