1. Original Golf I IG e.V. 1. Original Golf I IG e.V.
Home  |   Impressum / Datenschutz  |   Kontakt  |   Administration  
  Über die IG
Informationen
Treffen
Ur-Golf-Kurier
Vorteile für Mitglieder
Mitglied werden
  Über den Golf I
Wissenswertes
Geschichte
Literatur
Modellpflege
Häufig gestellte Fragen
  Galerien
Gölfe in aller Welt
Treffen & Ausfahrten
Mitgliederfahrzeuge
Prospekte
Leichen und Untote
  Marktplatz
Fahrzeuge - Angebote lesen
Teile - Angebote lesen
Gesuche lesen
eBay-Auktionen lesen
Anzeige aufgeben
  Service
Golf I-Kartei
Golf I-Forum
Termine
Kontakt
Links
  Mitgliederbereich
Login
Suche

Navigation: Themenübersicht • Neues Thema • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Frosch1 (IP bekannt)
Datum: 30.09.18 20:33

Kommt an die Heckklappen Dichtung in irgendeinem Bereich
noch eine Dichtmasse vom Werk aus ?
Oder wird die Dichtung nur aufgesteckt und somit fertig.

Vielen Dank 😊
Grüße
Frosch1

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Sebastian Heiss (IP bekannt)
Datum: 30.09.18 20:45

Hallo Frosch,

im oberen Bereich war werksseitig eine Dichtmasse aufgebracht.

Und danke für die Links bei deinen anderen Beiträgen, war doch gar nicht schwer und hilft anderen Usern, schnell die von dir genannten Artikel oder Seiten zu finden. smiling smiley


Gruß Sebastian

_______________________________________________________________
1985-heute Jetta C Diesel (JK) 09/83 alpinweiß (Alltagsfahrzeug - außer bei Salz)
2005-2015 Golf GTI Trophy (JJ) 09/83 heliosblau-met.
1982-1988 Golf GTI (EG) 11/80 schwarz
1976-1982 Golf GLS (FP) 09/76 riadgelb

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Frosch1 (IP bekannt)
Datum: 30.09.18 21:07

Hallo Sebastian,
Vielen Dank.
war jetzt mit neuer Dichtung und ohne Dichtmasse in der Waschanlage,
Nichts passiert, also kein Wassereintritt.

Was soll ich tun ?

Grüße
Frosch1

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Jan S. (IP bekannt)
Datum: 30.09.18 21:40

Hallo,

Das geht "auf Risiko" auch ohne Dichtmasse.
Richtig ist es nicht. VW wird sich dabei etwas gedacht haben,
sonst wäre es eingespart worden.
Wenn Dein Innenraum feucht und schimmelig wird, beschwere Dich bitte nicht.

Ich habe auch keine Dichtmasse dran, aber ich fahre auch so gut wie nicht.
Wenn ich mal eine neue Heckklappendichtung montiere, dann mit Dichtmasse.

Gruß Jan S.

https://www.youtube.com/watch?v=67Tu7wyxlM0

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Christian R (IP bekannt)
Datum: 01.10.18 15:45

Hallo,

zur Dichtmasse liefern die originalen Reparaturleitfäden die Begründung.

Wenn in den oberen Ecken die Dichtlippe der Dichtung nicht fest an der Karosse anliegt, kann Wasser an den Dachhimmel kommen, so dass die Dochtwirkung des Gewebes auf der Kunstleder-Rückseite die Nässe Richtung Dachdämmung und Innenraum transportiert.

Deshalb sollte die Dichtung in den oberen Ecken so stark wie möglich gestaucht werden, dass die Dichtlippe auch im Radius anliegt. Der verbleibende Spalt ist mit Dichtmasse abzudichten.

Wenn man die Dichtung ohne Stauchen befestigt, steht die Dichtlippe fast 1cm vom Blech ab.Das hatte ich gestern beim Tausch der Heckklappe beobachtet.

Zusätzlich muss man darauf achten, dass der Dachhimmel am senkrechten Teil des Flansches endet und nicht bis auf den Grund des Dichtkanals geht.

Falls die Enden der Dichtung nicht perfekt gerade abgeschnitten sind, wird teilweise mit dauerelastischer Dichtmasse gearbeitet. Zusätzlich wird in die Enden des hohlen Dichtprofils ein Gummi-Röhrchen eingeklebt, das die Enden sicher verbindet. Das ist bei einer neuen Dichtung nicht dabei und fehlt bei vielen Autos schon.

Wenn so gearbeitet wird, sollte die Dichtung lange Zeit ihre Aufgabe erfüllen.

Gruß
Christian

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Frosch1 (IP bekannt)
Datum: 01.10.18 17:36

Okay , vielen Dank,

sollte die Dichtmasse dann komplett im oberen Bereich , also ca. Fahrzeugbreite ; von linker Ecke zur rechten Ecke, aufgetragen werden.?
Bitte noch hierzu kurzer Kommentar.
Grüße
Frosch1

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Christian R (IP bekannt)
Datum: 01.10.18 18:00

Ja, bei meinem 83er LX wurde eine Raupe schwarze Dichtmasse über die gesamte Breite angebracht.

Der wichtigste Bereich ist zwischen Heckklappenscharnier und der Schweißnaht zwischen Dach und Seitenteil, Höhe Dachrinne, weil dort die Dichtlippe meist absteht.

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: schlepphebel (IP bekannt)
Datum: 04.10.18 23:19

Ich hatte auch zeitweise um die Heckklappe eindringendes Wasser, aber auch keine Dichtmasse verbaut. Die Stelle des Wassereintritts konnte ich aber nie finden und es trat auch nur bei längere Zeit im Regen stehenden Fahrzeug auf.

Das Wasser lief innerhalb der C-Säule unter dem Dachhimmel herunter und trat unten im Bereich der Rückleuchte aus, welche ich anfangs in Verdacht hatte. Zeitweise war der ganze Kofferaumboden unter Wasser gesetzt.

Irgendwann muß sich die Sache dann wieder von selbst abgedichtet haben, denn die Wassereinbrüche wurden mit der Zeit immer weniger und hörten schließlich ganz auf.

Trotzdem würde mich interssieren, an welchen Stellen genau die Dichtmasse angebracht werden sollte. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, welchen Sinn das haben sollte.

Tschüß
Klaus

Re: Dichtung Heckklappe
geschrieben von: Dr. Schneider (IP bekannt)
Datum: 06.10.18 10:44

Habe vor ca. 20 Jahren die Heckklappe gewechselt und in diesem Zuge auch eine neue Dichtung verbaut. Dichtung sitzt oben links u. rechts in den Biegungen bombenfest, obwohl keine Dichtmasse verwendet wurde. Wassereintritt Fehlanzeige!
Gruß Jürgen



Navigation: Themenübersicht • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
This board is powered by Phorum.