1. Original Golf I IG e.V. 1. Original Golf I IG e.V.
Home  |   Impressum / Datenschutz  |   Kontakt  |   Administration  
  Über die IG
Informationen
Treffen
Ur-Golf-Kurier
Vorteile für Mitglieder
Mitglied werden
  Über den Golf I
Wissenswertes
Geschichte
Literatur
Modellpflege
Häufig gestellte Fragen
  Galerien
Gölfe in aller Welt
Treffen & Ausfahrten
Mitgliederfahrzeuge
Prospekte
Leichen und Untote
  Marktplatz
Fahrzeuge - Angebote lesen
Teile - Angebote lesen
Gesuche lesen
eBay-Auktionen lesen
Anzeige aufgeben
  Service
Golf I-Kartei
Golf I-Forum
Termine
Kontakt
Links
  Mitgliederbereich
Login
Suche

Navigation: Themenübersicht • Neues Thema • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: Stefan K. (IP bekannt)
Datum: 05.06.17 18:57

N´Abend,

anläßlich des anstehenden TÜV-Termins muß ich bei meinem 83er 60PS Benziner beide vorderen Stoßdämpferpatronen erneuern, da die Dämpfwirkung nun langsam wirklich gegen Null tendiert und auch das Dämpferöl zu Ende geht...

Die Prozedur, wie das Federbein aus- und eingebaut wird ist bekannt. Mich interessiert vielmehr: gibt es maßtechnisch irgendwas zu beachten und ist es tatsächlich so, das bei allen originalen Federbeinen die Patronen einzeln gewechselt werden können?

Ich hatte mal eines vom 81er DIESEL komplett zerlegt, da meine ich, wäre der Kolben direkt im Rohr gelaufen?! Oder hab ich das falsch in Erinnerung, ist schon recht lange her.

Ersatzpatronen hab ich recht günstig neu bekommen, Hersteller OPTIMAL Germany, ca 5 Jahre alt nach Prod.datum, mit der Hand bewegt: alles wie neu, was sie ja auch sind, denn waren nie verbaut. Neue Überwurfmuttern sind dabei, Hakenschlüssel in passender Größe habe ich. Auf der Schachtel stand was von Verwendung 2/74 bis irgendwann 1990?!

Laßt mal eure Ratschläge dazu hören.

Grüße, Stefan.

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: dertdifahrer (IP bekannt)
Datum: 05.06.17 20:01

moin moin

@stefan
man früher wenn man die patronen gewechselt hat immer etwas frostschutz
eingefüllt.
das sollte wohl der kühlung oder der rostvorsoge dienen.
die neue überwurfmutter gut anziehen,bei mir hat sie sich mal gelockert,war
ätzend das geklacker zufinden wenn man da nicht dran denkt.
aber in der regel war beim golf immer das patronen system,kann ja sein das vllt mal
jemand bei dem diesel komplete dämpfer verbaut hat.

mfg dennis

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: saxcab (IP bekannt)
Datum: 05.06.17 21:04

In meinem Sciro waren noch keine Patronen drin. Einfach Federn ausbauen (vernünftige Federspanner zu verwenden hilft seine Gesichts-"Form" zu wahren!), die alten Einbauteile entfernen und neue Dämpfer einbauen. Die Gehäuse habe ich immer gut eingefettet, um festrosten zu verhindern.

Gruß
André _____________________________________________
Golf 1, Cabrio EZ 1991 (verkauft)
Jetta 1, EZ 1983 (verkauft)
Scirocco1, EZ1978

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: Jan Philipp B. (IP bekannt)
Datum: 06.06.17 10:30

Hallo Stefan, hallo an ALLE im Süden!

Hoffen es geht Euch gut.

Nach meinem Wissensstand liefen die Dämpfer früher alle werkseitig in einem Ölbad "lose" im Federbeinrohr. Deine Erinnerung an den 81er Diesel ist also richtig.
Wenn Du einen Dämpferpatrone vorfindest ist der Dämpfer wohl schon mal gewechselt worden.

Auch ich kenne es so das man einen Rest des Ölbades im Federbeinroh belassen soll und dann einfach die neue Dämpferpatrone in das Federbeinrohr "steckt".
! Bei der Demontage - Lappen und Ölauffangbehälter bereit halten.

Ich habe dann nat. auch gleich alle Staubschutzhüllen u. Gummipuffer etc. mit gewechselt.
Über die Frage welche Dämpfer gut geeignet sind gibt das Forum genug Auskunft falls Du noch keine haben solltest.

Viel Erfolg, viele Grüße an alle
und bis hoffentlich July
wünscht Dir
Jan Philipp

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: dertdifahrer (IP bekannt)
Datum: 06.06.17 19:54

moin moin

@ jan philipp
stimmt da haste vollkommen recht,jetzt wo du es schreibst fällt es mir auch wieder
ein.
ich hatte mal einen 82er spender gehabt und der hatte auch die dämpfer lose
im bein gehabt.
patronen kamen als ersatz rein

mfg dennis

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: Stefan K. (IP bekannt)
Datum: 07.06.17 21:39

So,
war gestern Abend nochmal draußen in der Garage und habe mir beide 83er Gölfe angesehen:

Sowohl der oben genannte 60- (ex 50-) PS von 3/83 hat die Überwurfmuttern am Dämpferrohr, als auch der Saugdiesel aus 5/83.

Beim Benziner kann ich mir nicht vorstellen, das dort schonmal jemand an den Dämpfern war, allerdings dürften die Ü-Muttern nicht festgerostet sein: so ziemlich alles Öl ist ausgetreten und hat eine dicke, ölige Schmutzschicht im Bereich der Mutter gebildet, ich hoffe also auf entspanntes Zerlegen smiling smiley . Werde berichten, sobald fertig.

Gruß, Stefan.

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: Jan Philipp B. (IP bekannt)
Datum: 08.06.17 10:26

Hallo Stefan,

es ist auch schon etwas her bei mir - die Überwurfmutter wird auch für den Halt der Patrone benötigt d. h. sie ist auf jeden Fall vorhanden.
Sie kann trotz "Imprägnierung" etwas Kraft beim "Öffnen"/"Lösen" erfordern. (große Rohrzange).

viel Erfolg wünscht Dir
Jan Philipp

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: Stefan K. (IP bekannt)
Datum: 22.06.17 00:06

Hallo,
heute habe ich die vorderen Stoßdämpfer ausgebaut und zerlegt. Ging ganz einfach, die Mutter mittels passendem 54er Hakenschlüssel aufzudrehen. Die Plörre, die im Inneren hin-und herschwappte, sah nicht einmal mehr nach Öl aus, eher nach flüssiger, dunkelgrüner Entenschei..e.
Beim rechten Dämpfer war auch schon fast alles Öl verschwunden, obendrein war auch noch das Domlager fest. Aber das ist egal, neue Lager, Anschlagpuffer sowie Schutzrohre liegen bereit zum Einbau.

Morgen werden alle Teile gereinigt und dann wird wieder zusammengebaut: die neuen Patronen passen sehr gut in die alten Rohre. Damit dürfte der Wagen wieder richtig auf der Straße liegen, anstatt herumzuspringen. Anschließend noch Spur prüfen/einstellen, dann ist wieder eine Baustelle erledigt.

32 Gradige Schraubergrüße,
Stefan.

Re: Stoßdämpferpatronen vorne wechseln: was beachten?
geschrieben von: Stefan K. (IP bekannt)
Datum: 23.06.17 21:03

N`Abend allerseits,

Operation gelungen, Patient fährt wieder.

War eine ganz schöne Schweinerei, die ganze Sache, aber nun ist vorne fertig, hinten folgt noch.

Ersatzteile haben gut gepasst und selbst die dünngerosteten Splinte für die Kronenmuttern an den Spurstangenköpfen gingen ohne Ausbohren raus. Die neuen Anschlagpuffer und die Staubschutzkappen sehen etwas anders aus (Febi), als die Originalteile, aber was soll´s?

Auto fährt sich wieder wesentlich besser, nix mehr mit Bodenwellenhüpfen smiling smiley .

Grüße, Stefan.



Navigation: Themenübersicht • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
This board is powered by Phorum.