1. Original Golf I IG e.V. 1. Original Golf I IG e.V.
Home  |   Impressum / Datenschutz  |   Kontakt  |   Administration  
  Über die IG
Informationen
Treffen
Ur-Golf-Kurier
Vorteile für Mitglieder
Mitglied werden
  Über den Golf I
Wissenswertes
Geschichte
Literatur
Modellpflege
Häufig gestellte Fragen
  Galerien
Gölfe in aller Welt
Treffen & Ausfahrten
Mitgliederfahrzeuge
Prospekte
Leichen und Untote
  Marktplatz
Fahrzeuge - Angebote lesen
Teile - Angebote lesen
Gesuche lesen
eBay-Auktionen lesen
Anzeige aufgeben
  Service
Golf I-Kartei
Golf I-Forum
Termine
Kontakt
Links
  Mitgliederbereich
Login
Suche

Navigation: Themenübersicht • Neues Thema • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
Bräuchte dringend Hilfe
geschrieben von: Zwiesi (IP bekannt)
Datum: 21.04.17 11:28

Hallo liebe Gemeinde,

jetzt hab ich ein großes Problem. Vielleicht kann mir jemand helfen.

Nach 7 Jahren Aufbauzeit war gestern der große Augenblick: TÜV!

Folgende Grundvoraussetzungen waren gegeben.

ATS-Cup-Felgen 7056 seit langem im Brief eingetragen. Passt!

Mein Wunsch: H&R-Federn braun 40 mm eintragen. ABE aus 1988 vorhanden. Passt!

Jetzt das Problem: Der Prüfer trug die Federn in Verbindung mit den Rädern nicht ein. Er wollte die ABE der Felgen haben. Es ist alles freigängig und nichts schleift bei Beladung. In der ABE steht lediglich "Freigängigkeit der Räder muß gegeben sein". Er will sogar eine Einzelabnahme machen.

Jetzt meine Frage: Hat zufällig jemand hier im Forum diese Kombi eingetragen und könnte mir eine Kopie des Fahrzeugscheins zukommen lassen?

Wie könnte ich noch die Federn eingetragen bekommen? Mit Serienbereifung zum TÜV? Ich will nur nicht dass die ATS irgendwie ausgetragen werden. Geht das überhaupt?

Ich werde auch mal mein Problem gleichzeitig im Golf-Info-Forum vortragen.

Ich bedanke mich schon mal bei Euch und würde mich über jede Hilfe freuen.

Mit freundlichem Gruß

Zwiesi

Re: Bräuchte dringend Hilfe
geschrieben von: Frank Weiß (IP bekannt)
Datum: 21.04.17 21:24

Hallo,
wenn Du Fahrwerk (dazu zählen auch schon die Federn) UND Räder (dazu zählen Felgen und Reifendimensionen oder beides zusammen) gegenüber der Serie änderst, wird das immer eine "21" (Einzelabnahme). Darf im Osten nur die Dekra, im Westen nur der TÜV.
Wichtig ist, dass es auch als "Kombination" in den Papieren steht. Nur dann gibt es wirklich "grünes Licht".
Es nützt Dir nichts, wenn der Prüfer das Fahrwerk (Federn) einträgt und die Felgen / Reifen jeweils einzeln ("19er Abnahme", darf jedes Prüfinstitut). Bei einer "scharfen Polizeikontrolle" (oder auch einem pflichtbewussten Prüfer bei der nächsten HU) hast Du damit ein "kleines Problem". Denn die meisten Besitzer derartiger Wagen kennen diesen Umstand nicht und denken: Fahrwerk ist eingetragen - Räder sind eingetragen, alles gut, aber eben weit gefehlt.

Sprich: Wenn der Prüfer eine 21er Einzelabnahme machen will, ich das sogar sehr richtig - in Deinem Sinne. Alles andere ist Augenwischerei, und DU hast hinterher ein Problem. Das Ganze ist übrigens unabhängig vom "H". Es ist grundsätzlich so in der Handhabung..

Tschüss Frank

PS: Austragen kann man (fast) alles wieder, Räder und Fahrwerk definitiv, sofern nicht andere Umstände dagegen sprechen.

_______________________________________________________________
seit Mai 2009: Golf GTI Sondermodell W65 (9.83), wartet noch auf bessere Zeiten, derzeit im Tiefschlaf
seit April 2004: Golf 2 Fire und Ice (1.91), Alltagsfahrzeug im Winterhalbjahr
seit März 1997: Golf LX W67 (8.83), etwas individualisiert, Alltagsfahrzeug im Sommerhalbjahr
1995 - 1998: Golf 1 CL (9.82)
4x DDR - Wohnzeltanhänger Camptourist 6-1 de Luxe (7.77 / 7.78 / 8.78 / 10.78), restauriert bzw. sehr gut erhaltener Originalzustand

Re: Bräuchte dringend Hilfe
geschrieben von: Zwiesi (IP bekannt)
Datum: 22.04.17 15:33

Hallo Frank,

danke für die wirklich sehr ausführliche Info! Dann werde ich es auch so machen, damit ich auf der sicheren Seite bin. Was kostet denn so eine 21er Einzelabnahme in etwa?

Finde ich toll, wenn einem so schnell und kompetent geholfen wird.

Danke und Gruß

Zwiesi

Re: Bräuchte dringend Hilfe
geschrieben von: Frank Weiß (IP bekannt)
Datum: 22.04.17 20:30

Hallo,
was das genau kostet, kann Dir nur der Prüfer / Prüfinstitut sagen. Es gibt für so etwas sicher gewisse Richtlinien, aber letztendlich entscheidet der Zeitaufwand der Überprüfung. Das kann schnell gehen, aber eben auch dauern. Der Prüfer wird (oder "sollte"...) das Fahrzeug auch diagonal einfedern evtl. sogar zwei Mal über Kreuz. Damit wird die Freigängigkeit geprüft. Dann wird er natürlich auch prüfen, ob sämtliche sonstige Auflagen, die in der ABE von Fahrwerk (Federn) und Felgen erwähnt sind, auch entsprechend umgesetzt wurden. Die 21er Abnahme hat dann 18 Monate (zumindest meine ich mich an diesen Zeitraum zu entsinnen) Gültigkeit. Bis dahin MUSS sie in die Papiere eingetragen werden, sonst verliert sie ihre Gültigkeit und muss wiederholt werden. Die 19er Abnahme ist meines Wissens unbegrenzt gütlig, man muss nur das Gutachten vom Prüfer mitführen und lässt die Fahrzeugpapiere bei der nächsten Gelegenheit ändern.

Wichtig bei Dir ist, dass das in etwa so im Gutachten steht: "Felgen ATS KBA-Nr. 7056, Größe ... mit Bereifung... in Kombination mit Federn H&R KBA-Nr.... " usw.. Also es muss zwingend im Verbund stehen. Stehen nur die Räder eingetragen und irgendwo dahinter / davor die Federn, wären das zwei 19er Abnahmen, nett anzusehen, aber leider nutzlos. Aber ein Prüfer, der 21er Abnahmen machen darf, sollte wissen, wie es auf dem Papier auszusehen hat.
Theoretisch darf die 21 Abnahme JEDER Prüfer machen, es ist eben nur "politisch festgelegt", dass das im Osten nur die der Dekra, im Westen die von TÜV dürfen.

Tschüss Frank

_______________________________________________________________
seit Mai 2009: Golf GTI Sondermodell W65 (9.83), wartet noch auf bessere Zeiten, derzeit im Tiefschlaf
seit April 2004: Golf 2 Fire und Ice (1.91), Alltagsfahrzeug im Winterhalbjahr
seit März 1997: Golf LX W67 (8.83), etwas individualisiert, Alltagsfahrzeug im Sommerhalbjahr
1995 - 1998: Golf 1 CL (9.82)
4x DDR - Wohnzeltanhänger Camptourist 6-1 de Luxe (7.77 / 7.78 / 8.78 / 10.78), restauriert bzw. sehr gut erhaltener Originalzustand



Navigation: Themenübersicht • Suche • Anmelden • Bilder, Links & Smileys
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
This board is powered by Phorum.